Einfach „MACHEN! 2020“

 In Bund, News

Ideenwettbewerb für bürgerschaftliches Engagement ausgelobt

Mein thüringischer Kollege Christian Hirte startete letztes Jahr einen Ideenwettbewerb „Einfach MACHEN!“ Nach der erfolgreichen Premiere lobt sein Nachfolger als Ostbeauftragter der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, den diesjährigen Ideenwettbewerb „MACHEN! 2020“ aus. Ziel ist die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagement in den neuen Bundesländern. Die 50 besten Bewerber können mit Preisgeldern zwischen 5.000 und 15.000 Euro rechnen – als finanzielle Starthilfe zur Umsetzung ihrer Ideen. Bewerben Sie sich bis Ende 2020!

Denn unser Land lebt vom uneigennützigen Engagement seiner Bürger für die Gemeinschaft, ja macht diese erst wirklich lebenswert. Ich weiß von vielen Menschen in Nordthüringen, die großartige Ideen für ein solidarisches Miteinander haben, die sich tatkräftig und ganz praktisch einbringen wollen. Nicht erst seit Corona wissen wir um den hohen Wert solcher Bereitschaft, füreinander einzustehen.

Im Rahmen von „MACHEN! 2020“ werden Projekte aus drei Wettbewerbskategorien gesucht: „Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken“, „Ost-West-Partnerschaften: Gemeinsamkeiten entdecken“ sowie „Grenzüberschreitende Partnerschaften in Europa – Zusammenarbeit verbindet“.

Bis Ende Juli können sich Initiativen mit mindestens drei volljährigen Personen sowie gemeinnützige Organisationen wie Vereine, Bürgerstiftungen, Bürgergenossenschaften und Non-profit-Organisationen bewerben. Voraussetzung ist, dass die Organisation ihren Sitz in einer Landgemeinde, Klein- oder Mittelstadt der neuen Bundesländer mit maximal 50.000 Einwohnern hat. Die Preisverleihung soll im November 2020 in Berlin erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.machen2020.de

Recommended Posts

Leave a Comment

Ihre Frage:

Fragen oder Anmerkung sofort senden!

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Viel Geld nimmt der Bund in die Hand, um die Corona-Folgen zu mildernKommunen sollen Investitionen, z. B. in Schulen, ermöglicht werden