Neue Ausgabe von „Das Parlament“ zu 100 Jahren Groß-Berlin

 In Bund, News

Die am Montag erschienene Ausgabe der vom Deutschen Bundestag herausgegebenen Wochenzeitung „Das Parlament“ widmet sich dem Thema „100 Jahre Groß-Berlin – Wie die Hauptstadt wurde, was sie ist“. 1920 wurde das damalige Berlin mit Charlottenburg, Lichtenberg, Köpenick, Wilmersdorf, Pankow, Spandau, Neukölln – insgesamt 8 vormals eigenständigen Städten, 59 Umlandgemeinden und 27 Gutbesitzen – vereint und mit 4 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt der Welt und flächenmäßig zur zweitgrößten.

Im Interview der Woche betont der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu, dass sich aus den positiven Erfahrungen, aber auch aus den Fehlentwicklungen der Einwanderungsgesellschaft in Berlin-Neukölln Erkenntnisse für ganz Deutschland ableiten lassen. „Ich denke, dass wir heute ein realistisches Verständnis von Einwanderungs-, Migrations- und Integrationsprozessen haben“, sagte der Sozialdemokrat dem Blatt.

Die Redaktion berichtet zudem unter anderem über die wirtschafts-, verkehrs- und umweltpolitischen Entwicklungen in Berlin, wirft einen Blick in die 97 Ortsteile der Stadt und lässt die Hauptstadt-Debatte Revue passieren.

Auch die Beilage „Leicht erklärt“ stellt Berlin als Stadt du Hauptstadt vor. Die klassischen Bereiche wie „Personalia“ und „Leserpost“ sind trotz des Themenschwerpunkts vertreten.

Das E-Paper von „Das Parlament“ ist kostenfrei im Internet abrufbar: http://epaper.das-parlament.de/2020/35_37/index.html

Mit dem Thema „Corona-Krise“ befasst sich die von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebene populärwissenschaftliche Beilage „Aus Politik und Zeitgeschichte“. Die Aufsätze greifen die Föderalismusfrage auf oder die „Corona-Angst“. Der ehemalige Präsent des Bundesverfassungsgericht, Hans-Jürgen Papier, beleuchtet den Shutdown mit seinen Grundrechtseingriffen in der Abwägung zwischen Freiheit und Sicherheit. Die Ausgabe ist ebenfalls kostenfrei im Netz abrufbar: https://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/314355/corona-krise .

Am ausgewählten Zeitungs- und  Zeitschriftenhandel (z. B. Bahnhöfen) sind „Das Parlament“ und die Beilage – nur zusammen – für 1,00 Euro käuflich zu erwerben.

Recommended Posts

Leave a Comment

Ihre Frage:

Fragen oder Anmerkung sofort senden!

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Kampagnen-LogoFässer mit radioaktivem Abfall (nicht in Deutschland), Bild: ShinRyu Forgers unter Lizenz: Creative Commons Share Alike 4.0